Dienstag, 28. Februar 2017

Time changes...

Vor einem Jahr habe ich diesen Blog gestartet. 
Damals war ich 15, war in einer Beziehung und hatte nichts als Sport im Kopf. 
Nun gut, fast nichts. 
Ich wollte wieder bloggen, und mein Buchblog aus der sechsten passte einfach nicht mehr zu mir. 

Und wie steht es jetzt? 
Ich habe in den letzten Monaten sehr viel erlebt, neue Länder und Menschen kennengelernt. 
Und ich habe mich verändert.

Wie Menschen das nun mal tun. Wie es das Universum tut. 
Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nachdenklicher, ernster geworden bin. 
Deshalb muss ich mich auf damit abfinden, dass dieser Blog nicht mehr zu mir passt.
Ich liebe immer noch Sport, Essen und Reisen, aber ich habe erkannt, dass es auch andere Dinge gibt. 

Ich blogge total gerne, und denke nicht, dass das hier das Ende sein wird. Nur eben von diesem Blog. 


Vielleicht ist auch das hier nur eine Phase, vielleicht möchte ich auch, was meine Freunde gerade erleben. Mit etwas neuen Anfang, Neustarten, dem alten endlich den Rücken zu kehren. 

Egal aus welchen Gründen ich das hier jetzt mache, ich muss es tun. 
Denn man darf sich nicht immer selbst im Wege stehen. 
Manchmal muss man Türen endgültig schließen, verschließen und den Schlüssel wegwerfen. damit man durch eine neue gehen kann. 
Sich auf neues einlassen, damit man dazu lernen kann. 


Der Blog bleibt natürlich weiterhin bestehen, und ich freue mich schon darauf euch auf meinem neuen bald begrüßen zu dürfen. 

 http://thingsaregonnahappen.blogspot.de/2017/03/die-zeit.html

Eure Ilayda <3 

Montag, 5. Dezember 2016

Der Winter wird kalt und grau - von wegen!

Der Schnee bleibt ja gerade aus, das schönste am Winter.
Allerdings muss man deswegen nicht gleich in den Winterblues verfallen.
Es gibt noch so viel anderes schönes zu tun! 
Sowohl für drinnen, als auch für draußen, mal was zum Lesen, mal zum Hören.

Hier meine Tipps, oder das Zeug, was selber noch bei mir zu Hause auf meinem "kleinen" privaten Stapel der Schande liegt, oder worauf ich mich eben in diesem Winter freue.


Lesefutter
Gerade habe ich "Oh. Mein. Gott." von  Megan Rosoff gelesen, und bin begeistert.
Die Vorstellung, dass Gott Bob heißt und ein 19-jähriger Teenager ist, der nur Frauen im Kopf hat, ist einfach so genial, und würde so viel erklären.
 Nach dem Schöpfungsakt interessiert er sich nicht mehr wirklich für seine Geschöpfe (mit Ausnahme ein paar unglücklicher weiblicher Wesen), weshalb sein Sekretär Mr B alles für ihn erledigen muss, ein verkanntes Genie. 
So ungerecht, so gut.
Als sich Bob allerdings unsterblich in die Tierpflegerin Lucy verliebt, stürzt er die Welt vollends ins Chaos. 
Gibt es noch Hoffnung für die Erde oder brauchen wir wieder eine Arche?

Nichts für Leute die keine Witze über solche Themen mögen. 
Also hoffentlich nicht meine Leser.


Als nächstes gehe ich den 11. Teil von Assassination Classroom an (ein Danke an Noel, der mir die Teile immer ausleiht) und den 5. Teil von Food Wars (ich kaufe mir sogar Mangas selbst, jaja).

Nebenher lese ich noch das dritte Buch von Julia Engelmann, mit dem Titel "Jetzt, Baby".
Wie auch schon bei ihren ersten beiden Büchern liebe ich alle ihre Texte, da sie Gefühle und Gedanken die genau zu dieser Zeit in meinem Kopf rumschwirren so gut aufs Papier gebracht hat.
Sie ist übrigens mein Idol. Ich meine ja nur: mit 24 Jahren erfolgreiche Poetry-Slammerin (drei eigene Bücher *-*), Musikerin (2014 begleitete sie Tim Benzko auf seiner Tour) und Schauspielerin (sie spielte von 2010-2012 in der Fernsehserie "Alles was zählt" mit) und studiert Psychologie.
Mein Traum. Ernsthaft, ich hätte nichts dagegen wenn mein Leben in 8 Jahren genauso aussehen würde.


Ich erwarte sehnsüchtig den 18. Dezember, denn an diesem Tag gibt es das Bonuskapitel über die Hochzeit von Ernest und Ann aus Mias Sicht zur Silber-Trilogie. Menschen die sich alle drei Bücher neu im Schuber gekauft haben konnten das Kapitel schon seit September lesen, aber da ich schon alle drei Bücher besitze, muss ich mich noch etwas gedulden.


Was auf die Ohren
Seitdem ich aus Indien zurück bin, höre ich wieder die Musik die ich vor einem halben Jahr gehört habe, zu einem Zeitpunkt an dem ich nicht so gut drauf war.
Keine Ahnung warum mir das gerade wieder gefällt, mir geht es bis auf den Schulstress ziemlich gut.
Auf jeden Fall läuft bei mir gerade rund um die Uhr Alex Mofa Gang. Ihr bisher einziges Album "Die Reise zum Mittelmaß der Erde" besteht aus deutschsprachigem Punkrock mit einfach wunderschönen Texten und ausdrucksstarker rockiger Musik dazu.
Freue mich schon auf den 17. Februar, wenn sie in Stuttgart spielen. Brauche nur noch jemanden der mitkommt...

Elememt of Crime, eine Band die schon seit 1985 existiert, und mittlerweile 15 Alben rausgebracht hat. Die ersten 5 waren noch auf Englisch, und nicht meine Favoriten, obwohl auch einige schöne dabei sind.
Alle anderen Alben sind aber auf Deutsch und einfach toll.
Der Musikstil ist eher melancholischer Rock/Pop, auf den Text wird mehr Wert gelegt hab ich das Gefühl. Ich persönliche höre auch mehr auf den Text. Die Musik passt aber super dazu.
In so gut wie allen Songs geht es um Liebe, Beziehungen, Liebeskummer. 
Jugendliebe, wenn man sich nach einer Trennung wieder sieht,...

Seitdem ich im Juli auf "Das Fest" in Karlsruhe war, und die Band dort live gehört habe sind sie wieder in meinem Kopf.
Allerdings erinnern mich ihre Lieder auch an die Zeit als ich im Kindergarten und in der Grundschule war, weil mein Vater die CDs oft gehört hat. 


Und was für die Augen
Ich als Harry Potter Hard-Core Fan musste natürlich in den Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Allerdings haben ich und meine besten Freundinnen das nicht geschafft, weil wir mit 15 Jahren in die 20 Uhr Vorstellung wollten. 
Welche nach 22 Uhr endet. Und man darf sich nach 22 Uhr in so etwas wie Kinos erst mit 16 aufhalten.
Aufgrund eines Missverständnisses mit der Person die uns abholen sollte hatte ich aus Dummheit auch die letzte Chance an diesem Tag noch ins Kino zu gehen eliminiert.
(Sorry nochmal, Jule und Nice :O)

Egal, der Film läuft hoffentlich noch eine Weile (dieses Wochenende ist auch verplant, scheiß Weihnachtszeit, fragt mich nicht wie ich zum bloggen Zeit finde...ach ja, ich drücke mich vor dem Lernen).

Filme mit denen ich noch liebäugle, bzw in die ich alle gehen würde, wenn ich das Geld und die Zeit hätte:

Alle Farben des Lebens, Sing, Bob der Streuner, Why him, The Lego Batman Movie, Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe


Gemeinsam macht es doch am meisten Spaß
Ich bin keine Zockerin. Allerdings liebe ich Gesellschaftsspiele (jeden Sonntag bei Oma und Opa *-*), und da ich in Indien in einem Escape Room war (sehr geile Erfahrung, muss ich mal wieder tun mit meinen Freunden), wünsche ich mir wohl zu Weihnachten ein Escape Room Brettspiel. Da gibt es ja verschiedene, muss mich noch für eins entscheiden.
Bei Escape Rooms geht es darum sich in aus einem Raum mit Rätseln zu befreien.
In Real war es sehr geil, und das Brettspiel ist die billige, abgespeckte Variante.

Apropos Gesellschaft: ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Kekse backen mit meiner Oma. Das ist eine Weihnachtstradition bei uns. Ich hab zwar keine Zeit, aber irgendwie schieb ich das schon rein, ist ja schließlich meine Oma ;) 

Mit ihr gehe ich sogar in den Weihnachtsferien in die neue Kunstausstellung! Was bin ich doch für eine tolle Enkelin!


Essen 
Ich bin zur Zeit richtig süchtig nach Mandarinen, Clementinen und Orangen. 
Zu viel ist nicht gut, wegen dem Fruchtzucker, ich weiß aber ich versuche mich zu zügeln.
Dafür besteht mein Adventskalender auch nicht aus Schoki, sondern aus Tee. 
Das gleicht es dann wieder aus, irgendwie.



Zum Abschluss: es lebe  der Sport!
Auch der muss sein. Da es zur Zeit so kalt ist und teilweise rutschig auf den Straßen lasse ich mein Fahrrad lieber in der Garage. 
Ich sollte eigentlich Joggen gehen, aber bei der Kälte kann ich mich irgendwie nicht dazu aufraffen. 
Bei gutem Wetter gehe ich nur Spazieren, sonst mache ich zu Hause Tanzworkouts, von dem You Tube Kanal Happy Dance and Fit. 
Also zusätzlich zum Fußball Training, Pfeifen und dem Schulsport. 
Bah...Schule...

Wünscht mir Glück bei meinen Arbeiten, ich kann es gebrauchen!


Montag, 17. Oktober 2016

Weshalb ich mich nicht so häufig melde

Der letzte Post ist echt lange her.
Es ist nicht so, als hätte ich den Spaß am Bloggen verloren.
Insgesamt schreiben macht mir noch Freude.
Doch zur Zeit bin ich irgendwie gestresst.
Das Schuljahr hat gerade erst begonnen, und ich möchte mich jetzt schon erhängen.
Ich muss so viel Zeug machen, in allen möglichen Bereichen.
Und doch habe ich irgendwie Zeit in der ich nichts anzufangen weiß. 

Es ist komisch. 
Ich würde gerne so vieles ausprobieren, habe allerdings viel zu wenig Zeit.
Denn keines meiner Hobbys gerade möchte ich aufgeben, ich will allerdings noch alles mögliche machen.
Natürlich geht das nicht.


Bitte seid mir nicht böse (oder hört gar auf diesen Blog zu lesen), wenn nur selten ein Post kommt. Zur Zeit mache ich eben lieber anderes Zeug.
Rad fahren, lesen, Serien schauen.

Vielleicht kommen auch mal etwas andere Themen.



Oder ich mache Zeug das ich tun muss.

In einer Woche fahre ich nach Indien. Und ich realisiere das einfach nicht.
Diese Woche ist die Theater-Aufführung.
(19 Uhr, Donnerstag und Freitag, nur ein bisschen Eigenwerbung)
Latein Klassenarbeit steht auch noch an, dafür sollte ich auch noch irgendwie lernen. Irgendwann mal.

Eigentlich wollte ich nur sagen, dass ich noch lebe, und das manchmal noch was von mir kommt.
Vielleicht.




Donnerstag, 15. September 2016

Sommer, es war schön

Lieber Sommer,
du warst super.
Sogar schon Anfang Mai warst du voll da. 
Klar, es gab ein paar Regentage.
Aber ich mag Regentage.

Selbst als ich aus dem heißen, heißen Urlaub kam,
habe ich dank dir keinen Schock bekommen, denn du hast mich mit ähnlichen Temperaturen empfangen.

Jetzt ist aber mal gut!

Wir haben Mitte September.
30 Grad.
Celsius.
Das ist falsch.

Morgens in der Frühe, beim zur Schule radeln fühlt es sich schon nach Abschied an.
Aus diesem Grund radele ich mit kurzen Hosen und warmen Kapuzenpulli.

Also frage ich dich: wieso kannst du nicht loslassen?

Ich weiß, Abschied ist immer schwer.

Aber das Leben ist eben kein Wunschkonzert.

Bis nächstes Jahr,
deine Herbst- und Winterliebhaberin.








Genauso ist es, ich habe genug vom Sommer.
Okay, das gleiche werde ich in 2 Monaten vom Winter sagen, aber so bin ich eben. 
Ich freue mich immer auf die nächste Jahreszeit.
So etwas wie eine Lieblingsjahreszeit habe ich auch nicht wirklich, ich mag vielleicht aus gemütlichskeit-Gründen Herbst und Winter mehr. 
Aber nur ein bisschen.

Es gibt schöne Dinge im Herbst.

Im Wind Joggen zu gehen oder spazieren.
Dieser Geruch von welkem Laub ist doch einfach wunderbar.

Bei Regen vor dem Fenster sitzen, dick eingekuschelt, etwas lesen oder einen Film schauen und dabei einen Tee oder heißen Kakao trinken...

Ich hatte heute so Lust auf einen "Cappucino mit Schoko" aus dem Kaffe-Automaten unserer Schule, aber bei den Temperaturen mag ich nichts heißes außer Tee am morgen.



Einen hoffentlich nicht zu heißen Tag euch 

Sonntag, 11. September 2016

Back to the roots

Ach ja, wer von euch kennt meinen ersten Blog, von vor 4 Jahren? 
Genau, meinen Bücherblog.
Manchmal vermisse ich diesen Blog.
Aber ich könnte das nicht mehr machen, dafür lese ich zu wenig zur Zeit.

Damals war ich in der 6. Klasse, und wenn ich mein Zeugnis, was gerade noch zu Hause rumliegt durchblättere, dann war ich im Gymnasium immer sehr aktiv.
Jedes Jahr Unmengen von AGs und so Zeugs, die letzten zwei Jahre sogar sehr extrem.
Immer, bis auf in der 6. Klasse.
Da steht nichts drin.

Habe dann mal überlegt: Was habe ich denn da gemacht?

Zweimal die Woche Fußballtraining (plus natürlich die Spiele ab und zu), einmal die Woche E-Bass Unterricht. 
Und Lesen lesen lesen.
Außerdem mindestens einmal die Woche den ganzen Nachmittag bei meiner besten Freundin verbracht.

In der 7. stieg ich in die Schulband ein, und meine Interessen begannen langsam sich zu verschieben, in Richtung Musik, Serien, Film, Sport, Essen,...

Jetzt will ich aber mal wieder einen kleinen Abstecher ins Thema "Medien" machen, und euch mitteilen was mich da gerade so hyped.


HARRY POTTER
natürlich hat mich diese Reihe, seitdem ich in der 5. Klasse für je 50 Cent (Verkauf von ranzigen Büchern der Schulbibliothek lohnt sich) Teil 1 und 2 erstanden habe, in ihren Bann gezogen, und nie wirklich losgelassen.
Ich besitze außer diesen zwei Büchern noch alle drei 3 "Extra-Bücher" von JKR (Die Märchen von Beedle dem Barden, Quidditch im Wandel der Zeiten, Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind), den 5. Teil auf DVD (für 2 Euro, ich liebe Flohmärkte)und auf Englisch als Buch (noch nicht gelesen allerdings), habe alle Bücher mehrmals durchgelesen, alle Filme mehrmals gesehen, den 7. Teil als Hörspiel gehört, bin auf Pottermore angemeldet (ich sollte da mal wieder vorbeischauen...).
Und seit neustem Besitze ich "Harry Potter and the Cursed Child".
Das erste HP Buch das ich auf Englisch durchgelesen habe.

Für die unwissenden, dieses Buch ist eher ein Theater Script, für das Stück, das von JKR (mit)geschrieben wurde. Es ist der offizielle 8. Teil, und spielt ca 20 Jahre nach dem 7. Teil. 

Für Menschen, die das Stück nicht sehen können (was quasi alle normalen Menschen sind, das Stück ist bis Ende 2017 ausverkauft, und danach stehen momentan keine weiteren Vorstellungen zum Ticket Kauf bereit).

Ich habe gestern Nacht das Buch zu Ende gelesen...und...
ich kann dazu nichts sagen.
Ich hatte so viele Wtf Momente, wie lange nicht mehr hintereinander.

Ich will nicht spoilern, deshalb kann ich nicht viel verraten, aber für jeden der die Harry Potter Reihe mochte, ist es ein MUSS dieses Buch zu lesen.
Auf Deutsch kommt es glaube ich auch bald raus.
Aber ich empfehle allen das Original.

Das ist nicht der einzige Grund, wieso ich gerade im Harry Potter Hype bin.
Am 16. November kommt "Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind" in die Kinos!!!
Ich bin zu der Zeit im Indien-Austausch, aber da gibt es ja auch Kinos, und den Film im Englischen zu sehen...die Hoffnung stirbt zuletzt!

Wird übrigens (mindestens) eine Trilogie, Teil zwei erscheint im November 2018, und Teil drei nochmal zwei Jahre später.
Zuerst habe ich gedacht, die wollen ja nur Geld machen (ist wahrscheinlich auch so), aber schon der erste Trailer hat mich geflasht, allein die Musik *-*



Nerve
Bist du watcher oder player?
Ein Kinofilm, basierend auf einem Buch.
Ich werde dieses Buch lesen, da mich der Film einfach umgehauen hat.
Ein echt geiler, moderner, erschreckend realer Thriller, der sich um ein Spiel dreht. 
Ähnlich wie Wahrheit oder Pflicht, ohne die Wahrheit.
Für Geld.
Erinnert mich so im Nachhinein etwas an Challenges auf You Tube.

Ich war am Freitag im Kino, mit meinen Freundinnen, und meine güte, die hälfte des Films habe ich mich wegen der nicht aushaltbaren Spannng an meine beste Freundin neben mir geklammert.

Für alle Thriller Fans perfekt.


Scrubs
Damals, als die Serie noch tagsüber auf Pro Sieben lief, war ich noch etwas zu jung um die Serie in vollem Maße zu genießen und den Witz zu verstehen (was mich nicht davon abhielt sie zu schauen, mit 10 Jahren...).
Deshalb ist es für mich, als würde ich eine völlig neue Serie anschauen.
Im Original.
Wir besitzen Staffel 1-6.
(Man hat Glück wenn der der das Geld verdient die gleiche Serie feiert)

Scrubs ist einfach perfekt.
How I met your mother ist immer noch meine Lieblingsserie, aber gleich dahinter folgt Scrubs.
Denn auch Scrubs hat diese einmaligen Charaktere, die nicht zu unrealistisch sind, wie z.B bei 2 Broke girls (nur meine Meinung).
JD ist mit seinem Kopfkino einfach so genial.
Die Serie wurde ja eingestellt, nachdem er draußen war.
Richtig so.

Ebenso die Musik ist einfach wunderschön, immer passend, oft melancholisch.
Man kann sich mit mindestens einer Person wenigstens etwas identifizieren (in meinem Fall sind es gleich 4, ich sage jetzt aber nicht welche, Leute die mich gut kennen ist es sowieso klar...).

Sie ist nicht wie die meisten Krankenhaus Serien, nicht nur dramatisch sondern voller Lacher, die dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, egal wie du gerade drauf bist.


Noch mehr Bücher
die ich immer noch oft lese ist die Silber Trilogie von Kerstin Gier. 
Ich warte immer noch auf den dritten Teil als Hörspiel auf Spotify.

Außerdem hole ich mir demnächst den Finalen Band der Nightmares Trilogie von Jason Segel (ja, DER, der Schauspieler, der Marshall in meiner Lieblingsserie spielt), für die ich eigentlich schon etwas zu alt bin, aber das Thema Träumen zieht mich nun einmal in den Bann.

Sehnsüchtig warte ich auf das 3. Poetry-Slam Buch von Julia Engelmann "Jetzt, Baby" das am 17. Oktober erscheint.
Ihre Texte sind einfach einmalig.


Manga
Jup, so etwas lese ich. Gerade durch habe ich den dritten Band von "Food Wars" ein ziemlich appetitanregender Kochmanga, und freue mich schon auf den nächsten Band, der nächsten Monat erscheint.

Außerdem hoffe ich, dass ein Freund von mir, mir den (glaube ich) 11. Teil von "Assassination Classroom" ausleiht, morgen in der Schule.
In dieser Reihe geht es um eine Kasse, die ihren Klassenlehrer umbringen muss, der ein Alien ist.
Ich glaube ich muss nicht erklären warum ich diesen Manga so toll finde.


Tube Clash
wer freut sich denn nicht? 
Okay, viele, aber nun gut.
Es ist einfach ein verdammt geiles Projekt was da jetzt schon zum dritten Mal auf die Beine gestellt wird.


Ich glaube das reicht erstmal an Inspiration.




Nein?




Okay.

Dann hier nochmal kurz ein paar kleine Tipps:

Kinofilme, in die ich dieses Jahr (wahrscheinlich) gehen werde: Findet Dorie, Snowden, Bad Moms, Sausages Party, Sing, Office Christmas Party

Bücher die ich (noch einmal) lesen werde: Per Anhalter durch die Galaxys, Silber

Filme, die ich mir (noch mal) ansehen werde zu Hause: Findet Nemo, Monster Uni, Santa Claus


Und damit euch wirklich einen guten Start ins neue Schuljahr :)




Samstag, 10. September 2016

Nur noch zwei Tage

Nur noch zwei Tage, und dann kommt das Grauen zurück. 
Das Grauen.

Nein eigentlich nicht.
Ich empfinde das Beginnen des neuen Schuljahres nicht wirklich schlimm.
Vielleicht ändert sich meine Einstellung auch wenn wir die ersten Klassenarbeitstermine bekannt werden.

Bei den meisten Schülern ist die Begeisterung ja eher mäßig, bei mir irgendwie nicht.
Ich freue mich immer auf neue Sachen.
Es ist ein neues Jahr, ähnlich wie ein Neuanfang.
Was letztes Jahr war zählt nicht mehr.
Teilweise (hoffentlich) neue Lehrer, vielleicht ein neues Klassenzimmer.
Neue Herausforderungen.

Man muss sowas immer positiv sehen.

Ich mache mir dieses Jahr, wie normale Menschen zu Neujahr eine Liste mit Vorsätzen.
Es ist nie zu spät anzufangen.

Vorsätze müssen nicht nur sein "Ich will mehr lernen", (pack ich aber auch drauf, schaden tut es ja nicht), sondern vielleicht auch "ich geh dieses Jahr in diese und jene AG".

Meine Vorsätze, die ich wirklich versuchen will umzusetzen:

1. Mehr lernen! 
Sagt jeder, aber die 10. Klasse ist schon wichtig, schließlich fließen meine Zeugnisnoten in den Fächern die ich abwählen werde (ja, dieses Jahr ist für mich Fächerwahl) in mein Abizeugnis irgendwie rein. Also muss ich in Latein und Kunst auf eine 3 kommen, was schon dieses Jahr ziemlich knapp gewesen ist. Und in Chemie meine 2 zu halten wäre ein Traum.


2. Noch besser aufpassen!
Und das nicht nur in den Fächern die ich mag, wie Sport, Ethik oder Bio. Sondern auch in allen anderen, denn dann fallen einem die Hausaufgaben viel leichter, womit wir auch schon zum nächsten Punkt kommen.

3. Hausaufgaben machen!
Obwohl ich schon überlegt habe "Ilayda's Abschreib GmbH&Co KG" zu gründen, da ich in manchen Pausen gefühlt die halbe Klasse versorge, bin ich auch manchmal faul, besonders in Latein...(ich danke alles-mögliche-und-mehr-.tl für alles, doch leider sind wir jetzt zu weit in unserem Buch...)

4. In der Schule und Klasse engagieren!
Das ist jetzt das letzte Jahr als Klasse zusammen, bevor wir in Kurse aufgeteilt werden. Das muss man genießen.
Auch in AGs gehen natürlich, bei der SMV mitmachen,...

Aber natürlich ebenso Spaß mit seinen Freunden haben, denn die machen ja die Schule erst interessant :)

Ich wünsche euch einen Super Start ins neue Schuljahr 




Freitag, 9. September 2016

Neues Schuljahr, neues Glück

Irgendwie nicht.
Eigentlich sollten jetzt die ganzen tollen Fotos und Berichte aus den Ferien und kurz vor den Ferien kommen.
ABER.
Ich habe es mal wieder geschafft, zum zweiten Mal, in 9 Monaten, mein Handy zu zerstören.
Allerdings hat das Schuljahr auch noch nicht richtig angefangen.
Erst am Montag.

Bis ich meine SD-Karte mit den ganzen tollen Fotos in mein altes Handy bugsiert habe (wenn ich das überhaupt noch zum laufen kriege) wird es hier nur Post mit Text geben.

Also kommen die ganzen Berichte erst später, weil ohne Bilder versteht man nicht wie geil es war. Also nicht so ganz.

Ich will aber trotzdem wieder (täglich) posten, denn das habe ich irgendwie vermisst. 
Themen zum drüber reden habe ich genug ^^

Überhaupt wird es auf diesem Blog vielleicht etwas mehr zum Thema Leben und so gehen, aber nur etwas.



Dennoch war das das Ende dieses Posts, denn ich bin müde. 
Wollte nur mal melden das ich noch leben :)

Ein schönes Wochenende